Projekt: Erhalten & Bewahren (Restaurierung)

Seit Herbst 2020 mache ich Elvira Schmidt ein Praktikum bei einem namenhaften Restaurator und bearbeite vom ersten Tag an Aufträge.

Mit großem Respekt vor den Objekten, Materialien, Techniken ... und großer Freude bin ich bei der Arbeit.

Der Gesamtauftrag umfasst vier Hirschköpfe sowie einen Elchkopf. Es bleibt also spannend für uns und Euch!

 

Zu sehen ist hier ein etwa 100 Jahre altes, sehr außergewöhnlicher Hirschkopf (Hirsch 1 auf Wasserbasis).

Wunsch des Auftraggebers war es, den Charakter des Objektes zu erhalten & neu zu beleben.

Die neue Kolumne zu diesem Projekt "Zauberlehrling im Land der Hirsche" findet Ihr hier als PDF.

Ausgangszustand
Ausgangszustand

Gut zu sehen ist die Übermalung an Brust, unterhalb der Augen und an den Ohren. Diese muss sorgfältigst entfernt werden, um die Originalbemalung wieder freizulegen.

Stirn- und Schädelplatte
Stirn- und Schädelplatte

Verleimung loser Holzteile, Ausbesserung an Geweih- & Schädelplatte, Übergänge verspachtelt. Hier ist Mathias der Profi.

Das Lernen beginnt
Das Lernen beginnt
sorgfältige Reinigung
sorgfältige Reinigung
Behutsame Ergänzungen
Behutsame Ergänzungen

der Hauptfarbe am gesamten Kopf und der Schädelplatte

Maul, Ohren und Augen
Maul, Ohren und Augen

farblich ergänzt (historische Pigmente auf Wasserbasis)

Florales Ornament
Florales Ornament

auf Stirn farblich ergänzt. Fehlstellen an Geweih werden ergänzt.

Wimpern & Augen
Wimpern & Augen

farblich ergänzt & aufgefrischt. Stirnplatte wurde angelehnt an noch vorhandene Originalspuren bemalt.

Detail Ohr
Detail Ohr

mit freigelegter Originalfarbe & farblichen Ergänzungen

Schlusszustand
Schlusszustand

Vergangenheitsspuren sollten noch sichtbar bleiben. Farbliche Ergänzungen unterstreichen wieder die Ausstrahlung des Hirschkopfes.